Erinnerungslandschaften – Minimundus

Minimundus – die kleine Welt am Wörthersee – feierte im Juli 2019 sein 60jähriges Bestehen, und hat in dieser Zeit auch maßgeblich die Stadt Klagenfurt mitgeprägt. Dieses Sommer-Special des Club Tre Popoli von „Wohin führt der Weg“  auf Radio Agora führt uns zurück in die Kindheit von Minimundus beziehungsweise zu vergangenen Erinnerungen, gegenwärtigen Eindrücken und auch zukünftigen Ausblicken. Wir hören Geschichte, Geschichten und Fantasien, u.a. erzählt von Klagenfurter*innen, die zusammen mit Minimundus aufgewachsen sind.

Ein Radio-Feature von | Fičer je pripravila Dagmar Travner

Radio Agora 105,5 : Sendetermin | Čas oddajanja: Samstag | Sobota 31. 8. 2019  um | ob 19:00 Uhr | uri

Livestream: https://www.agora.at/livestream

Podcast zum Nachhören:  https://cba.fro.at/422637  

Eifelturm

Virtuelle Reise nach Paris: Selfie in Minimundus 😉

Konzept, Moderation, Schnitt: Dagmar Travner
Abmischung: Dragan Janjuz
Länge: 60 min
Radio Agora: https://www.agora.at/news/detail/erinnerungslandschaften-minimundus

Mein Sendungsarchiv beim Freien Radio: https://cba.fro.at/author/dagmar-travner

Sprachlandschaften – Luca Melchior im Gespräch

Diese Sendung des Club Tre Popoli im Rahmen der Sendereihe Wohin führt der Weg? Kam gre pot? Quale meta di viaggio? führt uns an die Alpen-Adria-Universität zu Professor Luca Melchior, der am Institut für Kulturanalyse die Professur für Mehrsprachigkeit inne hat.

Ein Radio-Feature von Dagmar Travner

 


 „Mit jeder neuen Sprache erwirbst du eine neue Seele“ (Sprichwort)

 

Mehrsprachigkeit: Was ist das eigentlich?

 

Dieses Studienjahr wurde Luca Melchior an den neu eingerichteten Lehrstuhl für Mehrsprachigkeit an die Universität Klagenfurt berufen. Ende Juni hielt er seine Antrittsvorlesung, in der er über verschiedene Aspekte der Mehrsprachigkeitsforschung berichtete. In diesem Interview erzählt Melchior, der selbst aus dem Friaul/Italien stammt, über seine eigene Mehrsprachigkeit in der Kindheit, die seiner Kinder, über Erst- und Zweitspracherwerb, Sprachen der Migration und deren Einfluss auf die Zielländer, Sprachenpolitik in der EU, Sprachen-Vielfalt vs vereinheitlichende lingua franca, Sprachräume der Region Alpe-Adria, und last not least stellt er sein Projekt linguistic landscapes vor.

 

Konzept, Gestaltung, Interview: Dagmar Travner
Schnitt, Abmischung: Dragan Janjuz
Länge: 58’47’’
Produktion: Juli 2019

Musik:
Kosovni Odpadki: La Nena Del Mar Summer Cocktail; Giovinezza.
Arbe Garbe: Oh moj sin.
Dek Ill Ceesa: Il Biel; Pinsirs.

Dieser Beitrag wird am 20. Juli 2019 von 19–20 Uhr auf Radio Agora 105,5 gesendet.
Link zum Nachhören: https://cba.fro.at/417280 (nach Ausstrahlung aktiv)

Tomas Hoke: Kosmos 4D

Der Kärntner Künstler ent-führt gedanklich durch eine
kreative K-osmose von Kunst und Klang.

 

tomas hoke

Tomas Hoke im MMKK

Osmotische Ausbreitung eines künstlerischen Kosmos in der 4. Dimension der Kreativität. Verschlungene neuronale Knoten und die farbig leuchtende Aura von Schaffenskraft – gleich einer Aurora. Eine Symphonie von terrestrischen und kosmischen field recordings, die die Zuhörenden in den Bann eines sich neu erschaffenden Universums zieht.

Wieviel Osmose steckt in Kosmos? Wie wirkt sich Kreativität auf Neuronen aus?

Diesen und anderen Fragen von Kosmos und Kreativität geht der Kärntner Künstler Tomas Hoke in der Ausstellung Kosmos 4D im Museum Moderner Kunst Kärnten (MMKK in Klagenfurt) in einer retrospektiven Werkschau nach, der eine umfangreiche Publikation Kosmose in Buchform zugrunde liegt.

In diesem Radio-Feature spricht Tomas Hoke über sein Gesamtwerk und gewährt in die Tiefe gehende Einblicke in Konzeption und Gedankenwelt seines künstlerischen Schaffens. Dazu sind eigene Klang-Kompostionen wie das Pneumatic Universe des Künstlers zu hören, die im Raum als mächtige Sound-Installationen wirken.

 

Gestaltung der Sendung: Dagmar Travner
Schnitt: Dragan Janjuz
Länge: 55 min

Gesendet im Rahmen der Sendereihe Kam gre pot/Wohin führt der Weg des Club Tre Popoli auf Radio Agora 105,5.

Sendetermin: Samstag, den 15. Juni 2019 von 19–20 Uhr

Der Link zum Nachhören: https://cba.fro.at/409683