KSV goes Laibach | Eine literarische Reise nach Laibach | Literarni izlet v Ljubljano | Un viaggio letterario a Lubiana

Kärntner SchriftstellerInnen am Prešerenplatz (Prešernov trg) in Ljubljana

Kärntner SchriftstellerInnen am Prešerenplatz (Prešernov trg) in Ljubljana

Der Kärntner SchriftstellerInnen Verband (KSV) zu Gast beim slowenischen PEN-Club in Ljubljana am 22./23. März 2019.

Ein Radio-Feature von Dagmar Travner

Gelebte Mehrsprachigkeit im Alpe-Adria-Raum: Kärntner SchriftstellerInnen folgen einer Einladung des slowenischen Pen-Clubs nach Laibach. Ein Stimmungsbild einer Lesereise mit zweisprachigen Texten zum Thema Flucht von folgenden AutorInnen: Sieglind Demus, Ivana Kampuš, Angelika Peaston, G. Apo Stadler, Gernot Ragger, Gabriele Russwurm-Biro, Dagmar Travner und Alfred Woschitz.

Das Hörbild entstand in Kooperation des Club Tre Popoli (C3P) mit dem Kärntner SchriftstellerInnen Verband für Radio Agora 105,5:

Erstausstrahlung am 30. März 2019 um 19 Uhr auf Radio Agora 105,5.
Länge 59 Minuten
Redaktion, Idee und Interviews: Dagmar Travner
Schnitt: Luka Plevnik
Link zum Nachhören https://cba.fro.at/401082

Združenje Koroških pisateljic in pisateljev (KSV) kot gostja pri slovenskem PEN-klubu v Ljubljani.
Živeta večjezičnost v regiji Alpe-Jadran: Koroške pisateljice in pisatelji so se odzvali vabilu slovenskega PEN-kluba v Ljubljano. Bralno potovanje z dvojezičnimi besedili na temo Beg so nastopili avtorice in avtorji Sieglind Demus, Ivana Kampuš, Angelika Peaston, Gernot Stadler, Gernot Ragger, Gabriele Russwurm-Biro, Dagmar Travner in Alfred Woschitz.
Ta zvočna slika je nastala v sodelovanju s Klubom Tre Popoli (C3P) in Združenjem Koroških pisateljic in pisateljev (KSV).

Fičer je pripravila Dagmar Travner

Molk | Silence | Schweigen

Haiku

Molk

pismo molčeče
nikóli dostavljeno
nikóli oddano

Silence

still unsaid unsent
silent letters to you
never delivered

Schweigen

Schweigende Briefe
Niemals aufgegebene
Nie gelieferte

 

Written and translated by Dagmar Travner

Tih pobeg | Stille Flucht

Tih pobeg

tvoj čas je tuji čas
to ni moja resníca
tečem hitro skozi nóč
jezik brez besed
vsak konec je prehod
tišina je moja móč

Dies ist mein erstes auf slowenisch geschriebenes Gedicht,
ich habe dafür die Form eines Sedoka gewählt,
mit der Silbenfolge 5-7-7-5-7-7,
einer alten japanischen Gedichtform, Vorläufer des Haiku.

Meine Übertragung ins Deutsche:

Stille Flucht

Nicht meine Wahrheit
Deine Zeit war fremde Zeit
Lief blindlings durch finstre Nacht
Sprach ohne Worte
Jedes Ende ist Durchgang
Stille meine Stärke wird