Bibliography

1984

GINKALITZCHEN“, in das pult Nr.73/84, St. Pölten.

Auch Trolle fühlen im Frühling – Ein Hörmärchen für Jung & Alt“, in das pult Nr.73/84, St. Pölten.

1986

The London Love Story“, in Landmassaker – Lesezirkel Wettbewerb 1986, Wien.

Zufall: Vehikel zur Kunst? – oder Möglichkeit, einen Film zum Leben zu erwecken“ Blatt 11 der Gesellschaft für Filmtheorie, Wien.

Vergewaltigung“, in Lesezirkel Nr. 20/1986, Wien.

Love for Two“, in wortmühle 3+4/86, Eisenstadt.

1988

Schlangen-Piss“, in An.Schläge 2/Februar 88, Wien.

1990

Grenzlinien Bruchlinien. Der Osten ist offen“, in An.Schläge2/Februar 1990, Wien.
Dekonstruktion?“, in An.Schläge 3/März 1990, Wien.

1991

stadtt“, in Gerda Ambros/Helga Glantschnig (Hg.) Lektion der Dinge, Wien.

Die spRache der Besessenen“, in Machtkritik, Kurswechsel 4/1991, Wien.

Bruchlinien in Bewegung oder au fond d’un coquillage“ in: Positionen Nr. 9, Hannover.

Interview mit Jean Francois Lyotard (Norbert Landsteiner,  Meinhard Rauchensteiner, Dagmar Travner) in: Positionen Nr.9, Hannover.

1992

augen blick lich t“, in Tag der Lyrik, Literaturkreis Podium, Bad Vöslau.

1993

Von alten Hexen und Institutionen“, Interview mit AnneWaldman (Renate Ganser, Dagmar Travner), in Christian IdeHintze/Dagmar Travner (Hg.) Über die Lehr- und Lernbarkeit von Literatur, Wien.

Gänse oder Kraniche?“, Gespräch mit H.C. Artmann (Renate Ganser, Meinhard Rauchensteiner, Dagmar Travner), in ChristianIde Hintze/Dagmar Travner (Hg.) Über die Lehr- und Lernbarkeit von Literatur, Wien.

1995

Die Haßliebe der Österreicher zum Deutschen“, in Die Neue Gesellschaft/Frankfurter Hefte, Nr. 10, Oktober 1995, Bonn.

2001

Verhaltungen“, in „Katechonten. Den Untergang aufhalten“, Tumult. Schriften zur Verkehrswissenschaft Nr. 25, Frankfurt

Haltungen“, Fotoessay in „Katechonten. Den Untergang aufhalten“, Tumult. Schriften zur Verkehrswissenschaft Nr. 25, Frankfurt.

Springt da ein Fisch? – Über den Mödlinger Maler Wilhelm Drach“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 06-07/2001.

2002

Der Schlange ihr Recht – In Zitternberg bei Gars am Kamp arbeitet der Arzt und Maler Peter Prochaska vor allem an Bildern über den menschlichen Körper“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 04/2002.

Kaffeesatzbilder – Über die Landschaften aus Sand und Sud der Mödlingerin Monika Morrison“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 05/2002.

Venire. Andare. – Sieben europäische Künstler ‘Kommen und Gehen’ auf der niederösterreichischen Burgruine Weitenegg im Donautal“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 06/2002.

Null + Nichts = Loch + Etwas – Über die Farbbohrungen der Konzeptkünstlerin Barbara Höller“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 07/2002.

Rinder-Himmelfahrt – Über die Hügel, Täler, Schluchten, Gewässer – und toten Tiere – des aus Melk gebürtigen Graphikers Georg Lebzelter“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 08/2002.

Herz ist rot, Blut ist rot… – Die Malerin Helga Cmelka besticht durch ungewöhnliche Oberflächenstrukturen“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 10-11/2002.

Störlinien im Fadenlauf“ Text und Fotos im Katalog „HelgaCmelka“, art&print, Brunn am Gebirge.

Farben, Flächen und Töne – Über die Wasser-Landschaften von Nadja-Dominique Hlavka aus Leopoldsdorf“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 12/2002.

2003

Bild x Zeit = Bewegung – Über die Doppelbilder der GablitzerKünstlerin Gerlinde Thuma“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 01-02/2003.

Hinkerologie – Der Kunst-Abenteurer Popop Gottfried Hinkeraus Aggsbach-Dorf absolviert Marathons und Irrflüge jeder ‘Art’“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 04/2003.

Hemmschuh“  in Podium Doppelheft 127/128 (Hrsg. BarbaraNeuwirth), Thema: Zeit, St. Pölten.

Würfel – Spiegel – Spiele – Über die gläsernen Objekte derDrosendorfer Künstlerin Sabine Müller-Funk“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 05/2003.

Sitzen und Warten – Über den Mostviertler MichaelFreinberger, alias Moussa Kone“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 06/2003.

Augenkunst – Über die abstrakten Gemälde in Nahaufnahme des aus Heiligenkreuz stammenden Künstlers Hubert Roithner“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 07/2003.

Kein Hirngespinst – Über die beiden Badener Künstler MartinaFunder und Günter Egger“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 08/2003.

Voyeurismus? – Über die Fotoausstellung ‘Spuren des Lichts’ in St. Pölten“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 09/2003.

Schwarze Erde – helle Sonne – Über die alchimistische Kunst“, Katalogtext in „Das Alchimistische Werk“, Kunstverein Baden, NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten.

Hoppalkraxen – Über Voyeurismus, Kittelschürzen und andere Pikanterien der Badener Künstlerin Petra Buchegger“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 10-11/2003.

Aus dem Bauch – Über Karin Maria Pfeifers witzigen Blick auf Alltägliches“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 12/2003.

2004

Hirschgeweih & Gartenzwerg – Über Barbara Bernsteinersgehäkelte Entfremdungen“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 01-02/2004.

Nachtgespinste“ Katalogtext in „Barbara Bernsteiner, Objekte“,Millstatt.

Bildportionen und zwei Dialoge“ in Wiener Kunsthefte, Zeitschrift für Druckgraphik, Nummer1, März 2004

und im Katalog „Durchsichten“ von Georg Lebzelter, Wien.

Papierfliegerei – Über die verschachtelten Welten des Malers Robert Kabas“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 03/2004.

Erdflohmillion – Über die Wort-Bilder der Künstlerin Brigitte Lang aus Tullnerbach“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 04/2004.

Platons Mythos – Über die Ausstellung “Licht & Schatten” in Zwettl und Mödling“ in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 05/2004.

Schatten – Risse im Licht: Über die Jubiläumsausstellung “Licht & Schatten” der Galerie arcade“ in arcade, art&print, Brunn am Gebirge. 

Lingua franca“ in Podium Doppelheft 133/134 (Hrsg. HaraldFriedl), Werkstatt, St. Pölten.

2005

Ikarus in Lederhosen – Über das Künstlerduo JürgenRamacher & Christian Einfalt” in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 03/2005.

Rechte Nicht-Kultur gegen subversive ‘Unkultur’  Vom Nichtvorhandensein einer schwarz-blauen Kulturpolitik” in Die Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte, 7+8 2005, Berlin.

Poeticon // Poet Icon – Über Karl Grabner” in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich, 08/2005.

Leere Hüllen, Löcher (Auszug)” in Luaga & Losna, Leseheft 6, Autoren-Theater-Dialoge, 10. DramatikerInnenbörse, Nenzing(V)

Gespräch mit Herbert Achternbusch in Ober Neustift (NÖ)
in Die Neue Gesellschaft / Frankfurter Hefte und in morgen, Kulturzeitschrift aus Niederösterreich (November)

 

 

Herausgeberschaft

 

Über die Lehr- und Lernbarkeit von Literatur (Christian Ide Hintze, Dagmar Travner), Wien 1993

 

 

Lesungen, Vorträge, Ausstellungen

 

1984 Lesung im Literarischen Quartier Alte Schmiede.

1995 „Sprachpragmatik im schriftlichen Ausdruck bei rechtshemisphärischen Hirnstörungen“ Vortrag bei der Linguistik-Tagung in Klagenfurt (Gruppe von Prof. Dressler).

1996 „Über das seltsame Verhältnis der Österreicher zu den Deutschen“ Vortrag in der Neuen Wiener Gruppe – Sektion Ästhetik

2001 Fotoausstellung „Katechonten“ zur Präsentation mit Vorträgen zum gleichnamigen Tumult-Heft im Franz-Saal der Österreichischen Nationalbibliothek/Porträtsammlung.

2003 (23.5.) Einleitende Worte (Dagmar Travner, Wolfgang Müller-Funk) zur Ausstellungseröffnung von Sabine Müller-Funk und MartinAnibas in der Galerie arcade, Mödling.

2004 (24. 6.) lingua franca – Identitäten, Sprachprägungen“, Lesung im Literarischen Quartier Alte Schmiede.

2004 (12. 11.) Vortrag “Hirschkinder, Kittelschürzen und Gipfelstürmer beim Symposion “Unbewusstes Inszenieren” der Neuen Wiener Gruppe/Lacan Schule an der Universität für Angewandte Kunst.

2005 (7.5.) Einleitende Worte zur Eröffnung der Ausstellung “Poeticon // Poetic Icons” von Karl Grabner in der Mölkerei, Mödling.

2005 (13.6.) “Dimensionen, Aspekte – Loch, Faltung, Doppelbild“, Montagsvortrag der Neuen Wiener Gruppe.

2005 (15.6.) “Leere Hüllen, Löcher“, Lesung im Rahmen der Stückebörse ‘luaga & losna’ in Nenzing (VO).

2005 (29.7.) “Leere Hüllen, Löcher“, Szenische Lesung in der Blaugelben Viertelsgalerie Zwettl.

 

 

 

Filme, Hörspiele

 

1981 „In Gesellschaft von Bäumen“ (Regieassistenz, Darstellung)

1982 „The Hitch-Hikers’ Horror Stories“ (Hörspiel, SFB 1982) (Autorin)

1981-84 „Das Rätsel giebt es nicht!“ (Regieassistenz, Darstellung)

1984 „Sequenz in Rot – ein experimenteller SelbstFilm“, 16mm,
3min 48sec; Urauff. Welser Filmtage 1984 (Buch, Schnitt, Musik, Regie)

1985 „Ein Weggang“ (Regieassistenz)

1986 „aller, aller, aller – jamais retour“. Filmcollage im Rahmen eines Lehrauftrages der Filmhochschule München von Ginka Steinwachs, Peter Gold, Dagmar Travner.

2005 “gelocht“, Urauff. Filmclub Drosendorf (8.10.) (Buch, Schnitt, Regie)

 

 

Übersetzungen

 

Jacques Derrida, Die Wahrheit in der Malerei (Übersetzung: Michael Wetzel, Dagmar Travner), Wien 1992

Anne Tardos, Nützen Sie alles, was Ihnen zur Verfügung steht, in Christian Ide Hintze/Dagmar Travner (Hg.) Über die Lehr- und Lernbarkeit von Literatur, Wien 1993

Henri Chopin, L’élan premier de la poésie, in Christian Ide Hintze/Dagmar Travner (Hg.) Poetiken. Dichter über ihre Arbeit, Wien 1994

Armin W. Geertz, Pueblo-Kulturgeschichte, in Benedetta CestelliGuidi/Nicholas Mann (Hg.) Grenzerweiterungen. Aby Warburg in Amerika 1895-1896, Hamburg 1999.

Ian Jones, Aby Warburg als Photograph, in Benedetta CestelliGuidi/Nicholas Mann (Hg.) Grenzerweiterungen. Aby Warburg in Amerika 1895-1896, Hamburg 1999.

Jacques Derrida, Limited Inc. (Übersetzung: Werner Rappl, DagmarTravner), Wien 2001.

 

Förderungen

 

1987 Nachwuchsstipendium für Literatur (Romanprojekt „Von Scheren & Schnitten“ für ein Jahr) des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1991 Vom Drehbuchforum-Wien geförderte Teilnahme am Seminar für Drehbuchschreiben von Syd Field (in Emmersdorf NÖ)

1992 Drehbuchförderung („Gesine“) des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1995/96 Im Rahmen der Studiums der klinischen Linguistik (Sprachpragmatik bei Prof. Dressler) Projekt der Akademie der Wissenschaften zur Untersuchung rechtshemisphärisch bedingter Sprachpragmatikstörungen bei Schlaganfallpatienten

2005 Teilnahme-Stipendium für die Stückebörse ‘luaga & losna’ inNenzing (VO) mit dem Stück “Leere Hüllen, Löcher

 

 

 

Über Dagmar Travner

 

Spiegelung und/oder Wirklichkeitsspuren. Sabine Perthold im Gespräch mit der Autorin Dagmar Travner“, in An.Schläge 2/Februar 1988, Wien.

1 thought on “Bibliography”

  1. Heya i’m for the first time here. I found this board
    and I find It truly useful & it helped me out much.
    I hope to give something back and aid others like you helped me.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s