Das marokkanische Regime geht entschlossen gegen linke AktivstInnen vor und zeigt damit einmal mehr die häßliche Fratze der kapitalistischen Monarchie Mohammeds VI. Während der Veranstaltungen und Demonstrationen vom 1. Mai wurden viele AktivistInnen in Agadir, Ksar-el-Kebir, Tiznit, Taza und Sefrou verhaftet. In Chaouen wurde die Demonstration zum 1. Mai untersagt. Ein Solidaritätsaufruf.

Einige der Verhafteten wurden unterdessen zu langen Haftstrafen verurteilt. Zwei AktivistInnen aus Agadir (ein Landarbeiter, der in der Gewerkschaft FNSA der UMT tätig ist, sowie ein Schüler) müssen zwei Jahre lang ins Gefängnis und 10.000 Dh zahlen. In Ksar-el-Kebir werden noch immer fünf Personen festgehalten (vier davon Mitglieder der Organisation jugendlicher Arbeitsloser ANDCM sowie der örtliche Generalsekretär der UMT).

Ihr einziges „Verbrechen“ besteht darin, die „heiligen Werte der Monarchie“ angegriffen zu haben – sie hatten Slogans gegen die königliche Diktatur gerufen.

Der Vorsitzende der ANDCM und andere Mitglieder dieser Organisation wurden ebenfalls verhaftet. Sie wurden am Mittwoch, den 16. Mai, festgenommen, als sie eine Demonstration in Khenifra planen wollten, um der Erschießung des Aktivisten Mustafa El Hamazaoui vor 13 Jahren zu gedenken. Das Verbrechen bleibt weiter ungeklärt.

Es ist kein Zufall, dass die Diktatur gegen eine der kämpferischsten linken Organisationen Marokkos vorgeht. Die Unzufriedenheit im ganzen Land steigt ständig. Das Regime fürchtet eine Wiederholung der Welle von Demonstrationen und Massenaktionen des vergangenen Herbstes. Es greift zum Mittel der Repression um eine solche Entwicklung vorzeitig zu verhindern. Die äußerst hohen Haftstrafen sind ein weiterer Beweis für das zutiefst undemokratische Regime Mohammeds VI, der sich in den internationalen Medien gern als moderner, reformorientierter und fortschrittlicher Monarch präsentiert. Einige unabhängige Journalisten, darunter etwa Ali Lmrabet, die in den vergangenen Monaten mehrmals Opfer von Zensurmaßnahmen wurden, meinen, dass es heute weniger demokratische Recht und Freiheiten als unter dem Vater des Königs, Hassan II, gab.

Der marokkanische Kapitalismus wird solche Rechte niemals gewähren. Diese kann nur durch den revolutionären Sturz der kapitalistisch-monarchistischen Diktatur erkämpft werden.

In defence of marxism und das arabischsprachige Internetportal der IMT (www.marxy.com) unterstützen folgendenen Solidaritätsaufruf:

Resolution

“Wir protestieren gegen die Unterdrückungsmaßnahmen nach dem 1. Mai, die sich gegen GewerkschafterInnen und AktivistInnen der ANCDM und AMDH richten. Die AktivistInnen wurden verhaftet, gefoltert und zu längeren Haftstrafen verurteilt.

Der Anklagepunkt, dass die „heiligen Werte der Monarchie” angegriffen worden seien, zeigt den völlig undemokratischen Charakter der Gesetze und der Verfassung Marokkos. Diese Gesetze stehen der freien Meinungsäußerung entgegen und stellen eine Bedrohung für die demokratischen Rechte im Allgemeinen dar. Diese Gesetze müssen abgeschafft werden.

Wir verlangen die sofortige Freilassung von Madhi Barbouchi und Abderrahim Karrad, die in Agadir im Gefängnis sitzen, sowie von Thami Khayati, Youssef Reggab, Oussama Ben Messaoud, Ahmed Al Kaateb und Rabii Raissouni, die in Ksar-el-Kebir, in der Provinz Larache, festgehalten werden.”

Englisch:

We protest against the repression suffered by trade unionists and activists of the ANCDM and AMDH following the Mayday demonstrations in Morocco. Those activists have been arrested, tortured and condemned to prison sentences.

The accusation of “attacking the sacred values of the monarchy” reveals in and of itself the utter undemocratic nature of the laws and constitution of Morocco. Those laws are hindering all real freedom of expression and opinion and are a threat to all democratic rights in general. Those laws must be repealed.

We demand the immediate release of Mahdi Barbouchi and Abderrahim Karrad, imprisoned in Agadir and of Thami Khayati, Youssef Reggab, Oussama Ben Messaoud, Ahmed Al Kaateb and Rabii Raissouni who have all been jailed in Ksar-el-Kebir, in the Larache province.”

Fax des Premierministers: 0021237768656 oder 0021237761010 – Email: courrier@mj.gov.ma

Fax des Innenministeriums: 0021237767404 – Email: courrier@mi.gov.ma
Fax des Justizministeriums: 0021237723710
Fax des Governeurs von Larache : 0021239913779
Fax des Governeurs von Agadir : 0021228840249

Kopien bitte an contact@marxy.com

Quelle: www.derfunke.at